Bezirksamt: Alte Dorfkirche Zehlendorf: Zutritt zur Baustelle ausdrücklich erwünscht – zahlreiche Veranstaltungen in den kommenden Wochen

Der historische WinkelOhne Gerüst und mit den neuen Dachziegeln sieht die Alte Dorfkirche seit einiger Zeit von außen fertig aus. Aber im Inneren ist sie immer noch eine Baustelle. Die Pläne für den vollständigen Innenausbau liegen zwar vor, können aber erst im nächsten Jahr verwirklicht werden. Nach diesen letzten Arbeiten ist das Kirchlein dann wieder voll nutzbar ist.
Die Begeisterung und das Interesse der Öffentlichkeit an der Kirchensanierung ist jedoch so groß, dass die Paulusgemeinde die Kirche in dieser Übergangsphase für Gemeindeglieder und interessierte Besucher provisorisch für verschiedene Veranstaltungen öffnet. Zum einen für Andachten und Gottesdienste, zum anderen für Vorträge und Lesungen, veranstaltet vom Heimatverein Zehlendorf, dessen Heimatmuseum im alten Schulhaus gleich neben der Dorfkirche zu besichtigen ist. Weiterlesen


 

Hatun-Sürücü-Preis 2020

Hatun Sürücü-Memorial candlelight-10th anniverary 2015-01

Hatun Sürücü. Bild: LezFraniak [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Im Januar 2020 verleiht die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin zum achten Mal den Hatun-Sürücü-Preis. Damit wollen wir die Menschen und Organisationen in den Mittelpunkt rücken, die sich tatkräftig und mit viel Herz für die Selbständigkeit von Mädchen und jungen Frauen engagieren. Trifft diese Beschreibung genau auf Ihr Projekt oder ein Ihnen bekanntes Projekt zu? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 31.12.2019 oder schlagen Sie ein Projekt vor! Am 31. Januar 2020 werden die Gewinner*innen im Festsaal des Abgeordnetenhauses geehrt.

Am 7. Februar 2005 wurde Hatun Sürücü Opfer eines sogenannten Ehrenmordes. Die damals 23-Jährige hatte sich aus einer Zwangsehe befreit und danach ein selbstbestimmtes Leben in Berlin geführt. Kurz vor dem Abschluss ihrer Gesell*innenprüfung zur Elektroinstallateurin wurde die junge Mutter von einem ihrer Brüder erschossen. Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen. Weiterlesen


 

BERLINER KURIER: Zehlendorfer Waldfriedhof – Massenmörder der Nazis liegt neben NS-Opfern

Waldfriedhof Zehlendorf

Auf dem Waldfriedhof Zehlendorf

“Auf dem Waldfriedhof Zehlendorf befand sich das Kriegsgrab von Herbert Linden. Er organisierte von 1939 an den Massenmord an Behinderten, meist Kindern (T4-Aktion), brachte sich 1945 um. Der Senat handelte nicht, weil die Aufhebung von Kriegsgräbern nicht geregelt sei” (…) Weiterlesen


 

BERLINER WOCHE: Erinnerungsarbeit – Buch über die fast vergessenen Maler*innen in Steglitz

Berliner WocheDas Buch behandelt Leben und Werk von 18 Maler*innen, die etwa zwischen 1860 und 1880 geboren wurden und längere Zeit ihres Lebens in Berlin-Steglitz gelebt und gearbeitet haben. Neben Wilhelm Blanke, der den Mittelpunkt bildet und der Anlass für diese Publikation war, sind das: Fritz Bersch, Bruno Bielefeld, August Böcher, Richard Flockenhaus, Clara Gebauer, Fritz Geyer, Reinhard Hübner, Carl Kayser-Eichberg, Ernst Kolbe, Erhard Langkau, Felix Machatscheck, Albert Maennchen, Karl Mickelait, Franz Müller-Münster, Waldemar Sewohl, Elisabeth Tapper und Otto Thiele:

Weiter bei der Berliner Woche:
www.berliner-woche.de/steglitz/c-kultur/buch-ueber-die-fast-vergessenen-malerinnen-in-steglitz_a240790

 


 

Marlene-Dietrich-Abend im Schlossparktheater – 2 Freikarten zu gewinnen!

Marlene Dietrich im Schlosspark-TheaterAb dem 17.11. wird das Schlosspark-Theater Rita Feldmeier mit “ALLEIN IN EINER GROSSEN STADT”, einem Marlene-Dietrich-Abend unter der Regie von Achim Wolff  präsentieren. Wir verlosen 1×2 Freikarten

Unter der Überschrift “Nicht nur ein Liederabend” wird “gesungen und geplaudert” mit Rita Feldmeier als Marlene und Jörg Daniel Heinzmann am Flügel: Weiterlesen


 

Antrag beschlossen: Das “Lido” im Strandbad Wannsee – neuer Glanz in alten Gängen

Lido Strandbad WannseeDie Bezirksverordnetenversammlung beschloss auf ihrer gestrigen Sitzung einen Antrag, der den “Lido” -die Strandpromenade- im Strandbad Wannsee wiederbeleben will. Der Lido liegt derzeit still am Ende der Promenade des Strandbades Wannsee und kündet mit seinen rostigen, alten, zu großem Teil offenliegenden Trägern von glanzvolleren Zeiten – die wieder aufleben könnten.

Möglich werden könnte dies durch ein ganzjähriges Konzept, das der alten Architektur wieder zu neuer Nutzung verhilft – und zwar zu ganzjähriger: Sauna, Wellness, Fitness, Sport, Restaurant, Veranstaltungsräume – alles dies könnte das Lido und die weitere brach liegende Bäderarchitektur mit Strand in Zunkunft beherbergen.  Weiterlesen


 

Lichterfelder Schüler stellen Kunstwerke beim Senat aus

191126-Kunstausstellung Bauhaus

Arbeiten zum Bauhausjubiläum: Fotocollagen der 11. und 12. Klasse nach dem Besuch des Bauhauses in Dessau Bild: PHORMS

Topaktuelle Themen in den unterschiedlichsten Materialien

Die Einheitswippe, das Bauhausjubiläum und das zunehmende Naturbewusstsein – die Themen, die am Gymnasium PHORMS Berlin Süd im Kunstunterricht behandelt werden, sind topaktuell. Umso besser, dass die dabei entstandenen Modelle und Bilder nun ausgestellt werden.

Als Galerie wird die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin-Mitte dienen. Zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, 26. November, um 14 Uhr, sind die Schülerinnen und Schüler von PHORMS exklusiv eingeladen, anschließend ist die Ausstellung auf unbestimmte Zeit öffentlich zugänglich (werktags von 9 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt). Weiterlesen


 

Heimatmuseen freuen sich über alte Stücke

Sie sortieren gerade Keller oder Speicher aus? Angehörige sind gestorben und haben Bilder, Postkarten, Bücher, Aufzeichnungen hinterlassen, die für das Heimatmuseum in Steglitz oder Zehlendorf von Interesse sein könnten?

Sowohl Herr Aettner vom Heimatmuseum Zehlendorf wie auch Frau Schuster vom Steglitz Museum freuen sich ausdrücklich über das Zurverfügungstellen von Exponaten zum Bezirk! Da zeitlich jetzt gerade zu vermuten steht, dass ein Generationenwechsel in vielen Wohnungen und Häusern in Steglitz-Zehlendorf ansteht, wäre es schade, wenn in diesem Zuge viele Zeugnisse der Geschichte des Bezirkes in den Müll wandern würden. Also gerne mal nachdenken und oder -schauen, was noch auf dem Speicher liegt. Die Nachwelt Weiterlesen


 

Feierlichkeiten zu 30 Jahren Mauerfall am 9. November

Dieses Mal jährt er sich zum 30. Mal: der 9. November, an dem die Mauer fiel. Dazu gibt es auch in unserem Umfeld einige Veranstaltungen, die feiern, erinnern, informieren möchten.

Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz

Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz

Auch zur Geschichte des 9. Novembers gehört der Jahrestag der Reichsprogromnacht 1938. Hier im Bezirk wird es dazu um 10:30 Uhr die Kranzniederlegung an der Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz geben. Nicht weit entfernt davon war die Steglitzer Synagoge, von der heute nur noch wenige Reste zu sehen sind.

Weiter geht es in guter Laufweite um 11:30 Uhr: das 17. Steglitzer Literaturfest in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 3 beschäftigt Kinder und Jugendliche  mit dem historischen Ereignis. Sie stellen im Schülerprojekt „Mein Mauerfall – geteilte Ansichten“ Fragen zur Deutschen Einheit. Darüber hinaus wird es von der Literaturinitiative (weitere Infos hier) einige Lesungen zum Therma deutsche Teilung, Mauer und Mauerfall geben: Weiterlesen


 

Berlin.de: Museen wollen «Vorreiter im Klimaschutz» werden

Die Spitzen wichtiger Museen in Deutschland wollen mehr Klimaschutz in ihren Häusern.

IMG_2772-2-1024x768In einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden offenen Brief an Kulturstaatssekretärin Monika Grütters (CDU) fordern die Leitungen von rund zwei Dutzend führenden Museen, Kultureinrichtungen und Instituten «eine zentrale Taskforce, die sich einzig den klimapolitischen Herausforderungen in Museen und anderen öffentlichen Ausstellungshäusern widmet».

«Klimaschutz wird ein wichtiges Thema für die documenta 15 in Kassel im Jahr 2022 sein», sagte Sabine Schormann, Generaldirektorin der weltweit führenden Präsentation zeitgenössischer Kunst, der dpa zur Begründung der Initiative. Initiiert wurde der Vorstoß vom Berliner Kulturmagazin «Monopol».

Weiterlesen:
www.berlin.de/ausstellungen/nachrichten/5966274-3041403-museen-wollen-vorreiter-im-klimaschutz-w.html


 

7. Offene Ateliers Steglitz-Zehlendorf 2019: SICHTBAR

Teil I 02.+03. November 2019 für Steglitz

Teil II 09.+10. November 2019 für Zehlendorf

Öffnungszeiten: Samstag, 13:00 – 19:00 Uhr, Sonntag, 13:00 – 17:30 Uhr

Der Countdown läuft: Die lebendige Kunstszene Steglitz-Zehlendorf wächst sichtbar

Zwei Wochenenden lang über 68 Künstler*innen, an 31 Kunstorten in Steglitz-Zehlendorf

Weit mehr als 68 Künstler*innen präsentieren sich an 31 Orten nun schon zum 7. Mal während der Offenen Ateliers – und laden das kunstinteressierte Publikum an den ersten Weiterlesen


 

Tagesspiegel: Liebermann-Villa am Wannsee – Lucy Wasensteiner kommt als neue Direktorin

Die Liebermann-Villa. Foto: Jean-Pierre Dalbéra from Paris, France [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]

Im Sommer herrschte Krisenstimmung – nun kommt mit Lucy Wasensteiner eine neue Direktorin an die Liebermann-Villa am Wannsee.

Die Kunsthistorikerin Lucy Wasensteiner wird ab Februar 2020 neue Direktorin der Liebermann-Villa am Wannsee. Die 35-jährige gebürtige Britin ist seit 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt Provenienzforschung am Kunsthistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn tätig. Weiterlesen


 

MAUER TEIL A(U)KTION am 9.11.19

Weiterlesen


 

Morgenpost: Stele erinnert an die Entführung von Peter Lorenz

Eine Erinnerungsstele führt Passanten in Zehlendorf seit Montag die Geschichte von Peter Lorenz vor Augen, der 1975 von der linksterroristischen „Bewegung 2. Juni“ entführt wurde. Am Quermatenweg, Ecke Ithweg wurde der CDU-Politiker drei Tage vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus, bei denen Lorenz als Spitzenkandidat antrat, an dieser Stelle mit seinem Mercedes in eine Falle gelockt.

Die Entführer machten Lorenz durch eine Spritze handlungsunfähig und fuhren mit dem Auto davon. Sie forderten die Freilassung von inhaftierten Kameraden und Mitgliedern der RAF. Bundeskanzler Helmut Schmidt entschied, die Forderungen der Geiselnehmer zu erfüllen – so kam Lorenz frei.

Weiterlesen:

www.morgenpost.de/bezirke/steglitz-zehlendorf/article227496269/Stele-erinnert-an-die-Entfuehrung-von-Peter-Lorenz.html


 

Anträge zur Förderung von Projekten Kultureller Bildung 2020

Noch bis 6. Dezember können in Steglitz-Zehlendorf Anträge zur Förderung von Projekten Kultureller Bildung, die in 2020 stattfinden, eingereicht werden:

Nähere Informationen dazu hier:
kultur-steglitz-zehlendorf.de/kulturfoerderung_kulturelle_bildung.html


 

Bridges of Spies und Brücke der Einheit – Gedenken und Begegnungen zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Potsdam

Glienicker_BrueckeDas Land Brandenburg erinnert am 10. November mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die Glienicker Brücke an die friedliche Revolution und den Fall der Mauer vor 30 Jahren. Höhepunkt ist am Abend um 18.00 Uhr eine Begegnung der Bevölkerung auf der illuminierten Brücke. Genau zu dieser Zeit wurde am 10. November 1989 die Grenze auch an der ehemaligen Agen-tenaustausch-Brücke durch die DDR-Organe geöffnet. An den Gedenkfeiern beteiligen sich die Landeshauptstadt Potsdam und der Berliner Nachbar-Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Bereits am Nachmittag begehen Landtag und Landesregierung mit einer gemeinsamen Festveranstaltung in der Potsdamer Nikolaikirche den 30. Jahrestag der friedlichen Revolution. Das gesamte Gedenkprogramm wurde heute vor der Presse in Potsdam vorgestellt:

www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/aktuelles/pressemitteilungen/2019/pressemitteilung.856108.php


 

Morgenpost: Künstler feiern Jubiläum: Das waren die schönsten Aktionen

bahleckeVor fünf Jahren wurde der Verein „Kunst.Raum.Steglitz“ gegründet. Zum Jubiläum ist eine große Gemeinschaftsausstellung zu sehen.

Kunst passiert zuallererst in Mitte und falls überhaupt im Südwesten, dann im Haus am Waldsee, im Brücke-Museum oder im Kunsthaus Dahlem. Genau diese Wahrnehmung wollte ein Dutzend Künstler aus Steglitz-Zehlendorf – Maler, Bildhauer, Fotografen, Musiker, Schauspieler – vor fünf Jahren ändern.

Weiterlesen


 

Neuer Chef der Musikschule

Die Musikschule Steglitz-Zehlendorf erhält einen neuen Leiter in der Nachfolge von Herrn Gleich. Über den Nachfolger berichtet die Märkische Oder-Zeitung:

Leo-Borchardt-Musikschule

Leo-Borchardt-Musikschule

“Die Musikschule Barnim verabschiedet Ende September ihren langjährigen Leiter Christian Schommartz. Wie der Landkreis informiert, wechselt der Chef der Einrichtung nach Berlin. Er übernimmt nun eine Musikschule in Berlin Steglitz und Zehlendorf”.

www.moz.de/landkreise/barnim/bernau/artikel3/dg/0/1/1753282/


 

rbb: TOBIAS REHBERGER VERÄNDERT DAS HAUS AM WALDSEE

Haus am Waldsee: RehbergerDer Bildhauer Tobias Rehberger ist bekannt für seine halluzinogenen, oft bunten Rauminstallationen mit hintergründigem Witz – seine Arbeiten sind nie „nur“ bildhauerisch, sondern bewegen sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen Bildhauerei, Malerei, Design, Architektur und Aktionskunst. Aktuell hat er das Haus am Waldsee komplett in Besitz genommen und widmet sich einem in der Kunst oft vernachlässigten Material – dem Papier. Die Ausstellung heißt „Inspiration is a little town in China – in Papier“.

www.rbb-online.de/rbbkultur/radio/programm/schema/sendungen/rbbkultur_am_nachmittag/archiv/20190905_1505/kultur_aktuell_1630.html?fbclid=IwAR0W-3lUolK88jgIQlA6LaGWNlRwAqPDWE4N2eDmyWVr0b3c3ECKn-LdAng


 

Morgenpost: Die Hallervordens: Wenn der Vater mit dem Sohne

Dieter Hallervorden hat zehn erfolgreiche Jahre am Schlosspark Theater hinter sich. Jetzt stellte er das Programm der neuen Saison vor.

SchlossparkTheaterDieter Hallervorden ist gut aufgelegt zum Start der elften Spielzeit seines Schlosspark Theaters. Er hat allen Grund dazu, wie er auf der Jahrespressekonferenz verrät. Gerade hat die Steglitzer Bühne ihr zehnjähriges Jubiläum unter Hallervordens Intendanz mit einem Fest gefeiert. Die Resonanz war überwältigend. Weiterlesen