IDEENWerkstatt MUSEEN: Kulturlobbyist in Brüssel, interregionale Vernetzung und Geber-Konferenz in Dahlem

Staatliche Museen Dahlem„Welche Impulse gibt Europa den Museen?”, fragten die Initiatoren der IDEENWerkstattMUSEEN am 5. März 2018 bei der Podiumsdiskussion im Ethnologischen Museum, Museumsstandort Dahlem. Antworten auf diese Frage gaben auf dem Podium Prof. Dr. Marion Ackermann, Generaldirektorin Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dr. Volker Hassemer, Vorstandsvorsitzender Stiftung Zukunft Berlin, Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf, Dr. Susanne Rockweiler, ehem. stellv. Direktorin Martin-Gropius-Bau und Prof. Dr. Elisabeth Tietmeyer, Direktorin Museum Europäischer Kulturen. Es moderierte Harald Asel, Inforadio, rbb.

„Museen sind nicht außerhalb von Europa, denn Europa macht Museen lebendig. Wir brauchen Impulse aus der Politik“, so Marion Ackermann. Für Elisabeth Tietmeyer spiegelt ihr Museum, das Museum für Europäische Kulturen (MEK) die europäische Kultur und Realität wieder: „Der Standort hier ist nicht tot.“ Cerstin Richter-Kotowski ist stolz darauf, dass das MEK in Dahlem ist. Aber auch in anderen Einrichtungen wie beim UNESCO-Welterbegebiet beiderseits der Glienicker Brücke ist Europa erlebbar in seinen Baustilen der Schlösserwelt, zum Beispiel aus Italien, Schweiz, Frankreich und England. Susanne Rockweiler sieht in Museen Orte, die deutlich die Geschichte Europas zeigen. Das sei vor allem wichtig, wenn Länder wie bspw. Deutschland und Polen ein nicht immer spannungsfreies Verhältnis haben. Aber im Museum funktioniere der Informationsaustausch besser, weil „Museen da mehr Spielräume als die Politik haben“. Für Volker Hassemer beginne die Zukunft der Museen erst jetzt, denn „kulturelle Orte werden eine größere Bedeutung als bisher haben. Museen sind stark, weil sie ständig da sind, aber von ihnen wird viel abverlangt. Museen haben eine große, aber anstrengende (…)

Weiterlesen

Text:

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf



Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar

  1. Haha, du bist legendär Olli!Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *