StadtrandNachrichten: „Hereinspaziert in unser Reich!“: Teltower Höfebesitzer laden am 26. August in die Altstadt ein

Am 26. August gibt es in der Nachbarstadt Teltow mal wieder die beliebten “Offenen Höfe”. Die Stadtrand-Nachrichten schreiben dazu:

“Zu den beliebten kleinen Festen, die Besucher von nah und fern in die Teltower Altstadt locken, zählt der Tag der offenen Höfe. Er findet alljährlich am letzten Sonntag im August statt und erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit, denn an diesem Tag stehen den Gästen die Tore der Höfe und Gärten offen, die ihnen sonst verschlossen bleiben. Am 26. August ist es wieder soweit: Zwanzig private Anwesen – darunter zwei im Hohen Steinweg, die das erste Mal dabei sind – sowie das Rathaus, das Heimatmuseum, das Bürgerhaus und die St. Andreaskirche laden zu einem Abstecher ins Herz der Stadt ein.

In bewährter Weise hat Manuela Paletta als Vertreterin der Interessengemeinschaft der Hofbesitzer die Organisation übernommen und, unterstützt von Stadtverwaltung und Heimatverein, erneut viel Mühe aufgewendet, damit auf dem Höfe-Fest für jeden Geschmack etwas dabei ist. „Es ist eine Aufgabe, die viel Arbeit, aber auch richtig Spaß macht“, betont sie. „Im Laufe der Zeit haben sich Hofbesitzer und Musiker oder Gewerbetreibende zusammengefunden, die die Umrahmung des Festes gemeinsam gestalten. Für alle anderen, die sich Unterstützung für ihr Programm wünschen, habe ich immer einige Künstler in der Hinterhand.“

Mehr dazu:

www.stadtrand-nachrichten.de/tag-der-offenen-hoefe-teltow-2018/



Teilen auf:

Über Carsten Berger

Mitarbeiter der BVV Steglitz-Zehlendorf für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied Kulturausschuss Steglitz-Zehlendorf, Herausgeber KulturInSZ.de Kontakt: info[at]KulturInSZ.de, Twitter: @KulturInSZ
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *