“Vom Krieg, dem Leben und der Liebe” – KulturTÜR-Salon online am 29. Januar 2021

Mit dem Magazin KulturTür gibt es seit 2017 in Steglitz-Zehlendorf eine gemeinsame Zeitschrift von und für geflüchtete Menschen, Migrantinnen und Migranten und “Einheimische”, die mittlerweile auch weit über die Grenzen des Bezirks hinaus als ein herausragendes Beispiel für Austausch, Gemeinschaft und Partizipation bekannt ist.

Nun lädt die Zeitschrift unter dem Titel “Vom Krieg, dem Leben und der Liebe” zu einem KulturTÜR-Salon ein, bei dem an diesem Freitag, 29. Januar 2021, um 19:00 Uhr Almukdad Osman Sana (Arabisch-Deutsch) und Lorena Spitzmüller (Deutsch) einige ihrer Gedichte vorstellen werden.

Osman Sana verarbeitet darin auch eigene Erfahrungen. Er ist in Aleppo aufgewachsen, vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet und lebt seit Herbst 2015 in Berlin. Lorena Spitzmüller lebte und studierte in Italien, England und der Türkei und setzt sich in verschiedenen Freiwilligenprojekten dafür ein, dass geflüchtete Menschen in Deutschland Zukunftschancen und gesellschaftliche Mitgestaltungsmöglichkeiten erhalten.

Mehr zu der Veranstaltung können Sie dem als Anlage beigefügten Flyer entnehmen. Sollten Sie daran teilnehmen wollen, schicken Sie bitte eine E-Mail an redaktion [at] kulturtuer [punkt] net und Sie erhalten die entsprechenden Zugangsdaten.

Weitere Informationen über die KulturTür gibt es unter: http://www.kulturtuer.net/

(Text: Cornelia Dannenberg/Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf/www.wikobuesz.de)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.