BERLINER WOCHE: Erinnerungsarbeit – Buch über die fast vergessenen Maler*innen in Steglitz

Berliner WocheDas Buch behandelt Leben und Werk von 18 Maler*innen, die etwa zwischen 1860 und 1880 geboren wurden und längere Zeit ihres Lebens in Berlin-Steglitz gelebt und gearbeitet haben. Neben Wilhelm Blanke, der den Mittelpunkt bildet und der Anlass für diese Publikation war, sind das: Fritz Bersch, Bruno Bielefeld, August Böcher, Richard Flockenhaus, Clara Gebauer, Fritz Geyer, Reinhard Hübner, Carl Kayser-Eichberg, Ernst Kolbe, Erhard Langkau, Felix Machatscheck, Albert Maennchen, Karl Mickelait, Franz Müller-Münster, Waldemar Sewohl, Elisabeth Tapper und Otto Thiele:

Weiter bei der Berliner Woche:
www.berliner-woche.de/steglitz/c-kultur/buch-ueber-die-fast-vergessenen-malerinnen-in-steglitz_a240790

 



Teilen auf:

Über Carsten Berger

Mitarbeiter der BVV Steglitz-Zehlendorf für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied Kulturausschuss Steglitz-Zehlendorf, Herausgeber KulturInSZ.de Kontakt: info[at]KulturInSZ.de, Twitter: @KulturInSZ
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare

  1. Steglitzer Malerin,
    bin offen für einen Atelierbesuch nach vorheriger Anmeldung!
    Mit freundlichem Gruß

  2. Lieber Herr Berger!

    Danke für Ihre vielen guten Infos und Beiträge!
    Anläßlich der “vergessenen MalerInnen” in Steglitz/Zehlendorf kam mir die Idee,
    mich Ihnen einmal vorzustellen.
    Ich bin seit langem in Lichterfelde-Ost als Malerin, in letzter Zeit speziell in Richtung
    Ökollagen und Upcycling-Kunst aktiv. In letzteren beiden gebe ich auch Workshops
    und bin in der Umweltbildung meist an Schulen, Kitas und nachhaltigen Veranstaltungen
    tätig.
    Ich bin offen für Besuche in meinem Atelier nach telephonischer Anfrage und würde Sie
    gerne einmal einladen, falls Interesse besteht. Vielleicht besuchen Sie einmal meine
    Website und wir kommen ins Gespräch.
    In jedem Fall Alles Gute weiterhin für Sie und Ihre Arbeit!

    Mit Grünem Gruß!

    Ulla Pfund
    http://www.ursula-maria-pfund.de
    030 – 7680 6383

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *