KONTAKT   |    IMPRESSUM   |    HILFE   |    LOGIN


Heimatmuseum Zehlendorf

| Info | Veranstaltungen | Anfahrt | Kommentare | Heimatverein Zehlendorf |

Der Heimatverein Zehlendorf ist der Rechtsnachfolger des Ortsvereins von 1886 und Betreiber des Heimatmuseums Zehlendorf.

6 Kommentare

  1. 2. Ergänzung:

    GERHARD GÜTTLER (Złoty Stok 1889-1966 Bad Tölz), exploitant de mines et marchand de livres, Złoty Stok (Reichenstein en allemand), Berlin, Bad Tölz. Estampes.

    Gerhard ou Gerhart Güttler a étudié la chimie et l’économie dans les différentes universités de Cambridge, Berlin, Kiel et Fribourg-en-Brisgau enfin, où il a obtenu son doctorat en 1914. En 1915, Güttler commence à travailler pour l’entreprise familiale W. Güttler, spécialisée dans les explosifs, ainsi qu’à l’usine d’arsenic (Arsenik-Berg-und Hüttenwerk), H. Güttler, de Reichenstein (aujourd’hui Złoty Stok en Pologne).
    En 1920, il épouse Clara Haselbach à Namslau en Silésie (aujourd’hui en Pologne également). Nous ignorons à quelle date Güttler s’installe à Berlin, mais la vente des 7, 8 et 9 mai 1928 indique qu’il vit en effet dans la capitale. Selon le Dr. Hans-Ulrich Beck, Güttler s’est installé en 1946 à Bad Tölz en Bavière (lettre du 9 juillet 2002, archives de la Fondation Custodia), où il aurait travaillé comme marchand de livres. C’est dans cette même ville qu’il meurt en 1966.
    Selon Beck toujours, le collectionneur aurait vendu ses estampes en 1928, puis en 1931 pour des questions pécuniaires liées à la crise, mais il est bien possible que sa collection ait perduré après cette dernière date.
    Nous donnons ici une meilleure reproduction de sa marque. Celle-ci ressemble en fait davantage à une tête de bœuf qu’à la tête de loup que laisse apparaître le dessin publié par Lugt en 1956. Güttler, qui avait été collectionneur de livres également, les a par ailleurs enrichis de sa marque.
    Nous redonnons les ventes signalées par Lugt en remplaçant toutefois celle du 12 mai 1928 par celle du 7 au 9 mai 1928, la date du 12 étant erronée. Nous les complétons enfin par celle du 28 au 30 novembre 1938, qui entérine la dispersion de quelques estampes, mais, surtout, de livres de la collection.

    VENTES
    1928, 7-9 mai, Leipzig, (chez C.G. Boerner), Kupferstiche Alter Meister, Holzschnitte und Radierungen aus des Sammlungen Dr. Gerhart Güttler, Berlin und Fritz Rumpf, Potsdam […]. Estampes anciennes. Catalogue en deux volumes, avec une courte introduction.
    1931, 5 novembre, Leipzig, (chez C.G. Boerner), Kupferstiche des XV. bis XVII. Jahrhunderts, dabei eine gawählte Deutsche Privatsammlung. Estampes anciennes. Vente composée de plusieurs provenances. Ensemble moins important de notre amateur.
    1938, 28-30 novembre, Berlin, (chez Reinhold Puppel). Alte und moderne Graphik des 15.-20. Jahrhunderts […]. Bücher […]. Quelques estampes (nos 14, 198, 424-431) et des livres de sa bibliothèque.

    BIBLIOGRAPHIE
    Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft : das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, 2 vol., Berlin 1930-1931, notice ‘Güttler, Gerhard’.

    Date de mise en ligne : septembre 2013.

  2. Ergänzung – Hier ist der Sammlerstempel von Güttler abgebildet:

    http://www.marquesdecollections.fr/detail.cfm/marque/10061/total/1

    Beste Grüße Michael Butter

  3. Sehr geehrte Damen und Herren, auf der Suche nach Lebensdaten zu dem Kunstsammler Dr. Gerhart Güttler wurde ich hier fündig. Konnten nun auch noch die weiteren offenen Fragen zum Lebenslauf, die auch Frau Elzbieta Szumska stellte, zufriedenstellend beantwortet werden? Über weitere Informationen wäre ich Ihnen ebenfalls dankbar. Mit freundlichen Grüße Michael Butter | Antiquariat Michael Butter, Stuttgart | Email: info [at] antiquariat-butter [punkt] de

  4. Ney, Heinz sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    auch ich möchte gerne mehr über Herrn Güttler erfahren.
    Ich zitiere in einer Arbeit “… Auch Gabriel Julius Mosengel wird als Erbauer genannt. Güttler (1925: S. 78) sagt dazu aber: „Die mächtige Orgel des Domes hat sein ….” und denke schon, daß es sich hier um den Kunstsammler Dr. Gerhart Güttler handelt. Aber sicher bin ich mir nicht. Können Sie mir helfen?; meine Annahme bestätigen?
    Mit freundlichen Grüssen
    H. Ney, 0331/873666

  5. Schubert Michael sagt:

    Sehr geehrte Damem und Herren,
    ich bin seit ca. zwei Monaten sehr intensiv auf der Suche nach dem Kunstsammler Herr Dr. Gerhart Güttler. Die Daten sind für eine Ahnentafel in Reichenstein heute Zloty-Stok . Es handelt sich um das Bergbaumuseum „Reicher Trost“ wo Herr Dr. Gerhart Güttler der letzte Besitzer war. Ich bin durch meine eigene Ahnensuche auf die Grube „Reicher Trost“ gestoßen wo mein Ur-Opa tödlich verunglückte. Die Mitarbeiterin des Museums, Frau Elzbieta Szumska, ist sehr hilfsbereit und hat mich bei meiner Suche sehr unterstützt (Übersetzungen usw.).
    Jetzt hat Sie eine große Bitte.
    Sie sucht die Daten (Lebenslauf) von Herr Dr. Gerhart Güttler.
    Bekannt sind:
    Geburtsdatum: 11.12.1889 in Reichenstein
    Letzter bekannter Wohnort: Berlin Zehlendorf Könjgstrasse 43 um 1945
    Beruf: Kunstsammler

    Jetzt die Fragen von Frau Elzbieta Szumska:
    Wann und wo ist Herr Dr. Gerhart Güttler gestorben?
    Wo ist er begraben?
    Hat er die ganze Zeit in Berlin gewohnt?
    War Herr Dr. Gerhart Güttler verheiratet?
    Wie hieß seine Frau?
    Hatte Herr Dr. Gerhart Güttler Kinder?
    Kann man zu den Kindern Kontakt aufnehmen?

    Ich weiß es sind viele ungewöhnliche Fragen. Ich hoffe sehr auf Ihre Hilfe.
    Ich habe schon so viele Institutionen, Archivate, das Landesarchiv in Berlin, das Ordnungsamt in Berlin Zelendorf und Bücherläden angeschrieben aber keiner will etwas über das Leben von dem Kunstsammler Herr.Dr. Gerhart Güttler wissen oder mir mitteilen.

    Ich hoffe Sie können helfen bez. mir Ansprechpartner nennen, die mich auf der Suche nach Herr Dr. Gerhart Güttler weiterbgingen.

    Aus meiner Sicht sollte man Frau Elzbieta Szumska unbedingt weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Schubert

  6. Pingback: Bezirkshaushalt 2014/15: Kulturausgaben relativ stabil |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *