KONTAKT   |    IMPRESSUM   |    HILFE   |    LOGIN


Film-Kultur-Cafe Lankwitz

| Info | Veranstaltungen | Anfahrt | Kommentare |

Mitten im Kiez in Lankwitz befindet sich seit etwa anderhalb Jahren das Film-Kultur-Cafe Lankwitz. Mit viel Leidenschaft wird hier ein Programm geboten, welches auch über Filmabende hinaus geht. Grund genug also für uns, uns dort einmal vor Ort zu informieren.

flimcafe_oeffzZunächst merkten Herr und Frau Schulz, dass in dieser Ecke von Lankwitz ein gemütliches Cafe, eine Begegnungsstätte für die Nachbarschaft fehlt – es entstand die Idee, selbst etwas zu tun. Und der persönliche Hintergrund ist viel versprechend: Herr Schulz war über Jahrzehnte im Kaufhaus des Westens maßgeblich für die Filmabteilung zuständig, Frau Schulz kommt aus Gastronomie und Steuerberatung, als Tiergartener und Wilmersdorferin mit Wurzeln in Lichterfelde bei beiden sind sie Ur-Berliner.

filmcafe_betr

Mario und Angela Schulz

Gemeinsam ist ihr Interesse an Film: Das private Archiv umfasst etwa 3000 Filme mit Lieblingswerken wie z.B. „Das Piano“, besonders aber aus den 40er bis 60er Jahren wie „Das Mädchen Rosemarie“, Cocteaus “Die Schöne und das Biest“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt aber auf Dokumentarfilmen, Herr Schulz hat mit „Die Mauertänzerin“ auch schon einen eigenen Beitrag über die Öffnung der Berliner Mauer produziert.

 

fiulmcafe_leuchterDie Ortswahl war dabei bewusst: die eigene Wohnung um die Ecke ist die Idee ganz klar, hier auch kulturelle Infrastruktur für den Kiez zu schaffen. Neben den Filmen kann man sich hier tagsüber in den gemütlichen Räumen aufhalten und findet Bücher in den Regalen und eine gute Auswahl an Tee, Kaffee und selbstgebackenen (!) Kuchen. Es treffen sich hier Gruppen wie Nachbarinnen zum Frauenfrühstück, es gibt Lesungen, man kann die Räume für private Veranstaltungen mieten und Bilder-Ausstellungen werden bald beginnen. Die Filme werden gegen Spende gezeigt und die Werbung dafür muss überschaubar bleiben, da man keine kommerzielle Spielstätte ist. Ein Highlight ist der „Lankwitzer Salon“, der bekannte Einwohner des Bezirks zu Wort kommen lässt, wie letztes Mal z.B. den Radiomoderator Rik de Lisle. Eine Neuauflage ist definitiv geplant – Räume sind für etwa 25 Personen bei Filmen und 40 bei Veranstaltungen vorhanden.

filmcafe_pano

Das Film-Kultur-Cafe ist im Internet unter www.film-kultur-cafe.de zu finden und ein Newsletter wird regelmäßig an Interessierte verschickt. Das Ehepaar Schulz würde sich übrigens noch über engagierte Mitstreiter freuen, die bei der Organisation helfen.



Teilen auf:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Film-Kultur-Cafe in Lankwitz schließt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Film-Kultur-Cafe in Lankwitz schließt

filmcafe_leuchter

(Bild: Berger)

Das Film-Kultur-Cafe (kulturinsz.de/cms/orte/film-kultur-cafe-lankwitz/) schließt leider seine Pforten.

Letzter geöffneter Tag ist der 21. Februar 2016.

Wir finden das sehr schade, wünschen den Betreibern jedoch alles Gute!